Gambia aktuell – Juli 2017

Juli 27, 2017 solbadmin Alle BerichteBerichte aus Gambia

Schon sehr frühzeitig kündeten in diesem Jahr erste, starke Regengüsse die nahende Regenzeit an. Sie führten dazu, dass bereits Anfang Juli an manchen Tagen weniger Kinder als sonst zum Kindergarten kamen, da Straßen und Wege teilweise tief aufgeweicht und mit großen Pfützen übersät waren.

Ende Juli war es endlich soweit. Für Schulen und Kindergärten begannen die langen „Regenzeit-Ferien“. Verwaist waren Schulhöfe und Spielplätze. Wo sonst buntes Treiben und fröhliches Lachen zu hören waren, herrschte plötzlich Stille und die Kinderstimmen waren verstummt. Bis zum 25. September dauern nun die Ferien, dann kehrt wieder Leben in die Anlagen zurück. Ein neues Schuljahr beginnt.

Wie in allen Jahren waren auch in diesem Jahr die letzten Tage und Wochen vor den Ferien gespickt mit verschiedensten Aktivitäten.
So gab es wie in anderen Jahren Sportveranstaltungen zwischen den Kindergärten und die Abschlussfeier sowie die Einweihung der Bücherei mussten vorbereitet werden.
Anfang Juni machten die Kinder der 5 Entlassungsklassen gruppenweise mit dem Kindergartenbus Ausflüge zu interessanten und sehenswerten Plätzen, um neue Eindrücke außerhalb des Kindergartens zu sammeln.

Die „neuen“ Kinder wurden angemeldet und registriert, was in der Regel sehr lebhaft und lautstark vor sich geht. Am 8. Juli war dann mit Eltern und geladene Gästen die große Entlassungsfeier für die Schulanfänger und die Einweihung der Bücherei.
Jedes Kind bekam ein Zertifikat und die Besten der Abschlussprüfungen erhielten Preise.

Ferner wurden jeweils die zwei Besten aus jeder Entlassungsklasse für die Schulförderung benannt. Seit 2013 wurden auf diese Weise 50 Kinder gefördert etwa durch die Übernahme des Schulgeldes und der Kosten für Lernmaterial. Alle waren sehr festlich gekleidet. 40 neue „Kleider“ mussten in diesem Jahr genäht werden.

Im März des Jahres waren neben zwei Praktikantinnen auch zwei „Gäste“ in Gambia, die gemeinsam u.a. Schmuck und Holzschnitzarbeiten zum Wiederverkauf in Deutschland gekauft und mitgebracht haben.

Trotz Anzeigen in Gambia haben wir bislang noch keine geeigneten weiteren Fachkräfte für unsere Dentalstation finden können. Nun hoffen wir auf Unterstützung durch der Uni Witten-Herdecke nach den Abschlussexamen zum Jahresende. Hierzu haben wir an der „Uni“ zwei entsprechende Plakate ausgehängt.

Bereits im April des Jahres gab es verschiedene Wechsel bei den Hilfskräften im Kindergarten. Eine Putzfrau und ein Gärtner mussten ersetzt werden, eine weitere Putzfrau -speziell für die Sauberkeit der Essenshalle – zusätzlich eingestellt.

Auf dem Kindergarten-Gelände selbst werden z.Zt. Reparaturen an den Gebäuden und den Spielgeräten durchgeführt. Rechtzeitig von dem Ende der Ferien am 25. September müssen dann noch mit Pinsel und Farbe die Spuren der Regenzeit beseitigt werden.

Man sieht, der Kindergarten lebt, auch wenn er in diesen Wochen oft recht verlassen wirkt.

                         

Kommentare sind derzeit geschlossen.


Präsentiert von http://wordpress.org/ and http://www.hqpremiumthemes.com/